Diese Webseite verwendet Cookies! Klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", um alle Arten von Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Einstellungen verwalten" um nähere Details zu erfahren und individuell festzulegen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Ihre getroffenen Einstellungen können Sie jederzeit unter verwalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Xeditor-Team auf der XML Prague

Was für ein Paket! Spannende und faszinierende Vorträge, Präsentationen, Gespräche und Workshops rund um das Thema XML, eingebettet in die unwiderstehliche Prager Kulisse. Vollkommen klar, dass das Xeditor-Team auch heuer wieder vor Ort war und sich aktiv am Geschehen beteiligte. 

Definitiver Schwerpunkt war dieses Jahr das Thema Print-CSS – gerade auch eines der Hauptthemen für Xeditor, denn viele Anwender bevorzugen mittlerweile die direkte Ausgabe von Druckdaten über Xeditor – ohne Umwege über ein CMS.

Natürlich gab es auch zahlreiche Ausblicke auf das Thema XSLT. Welche Möglichkeiten gibt es zur Weiterentwicklung von XSLT 3 mit Ausblick auf die Version 4. Dabei wurde auch mit Visionärem nicht gespart – z. B. wie könnte ein Webserver auf XSLT-Basis funktionieren.

Am Samstag den 15.02. um Punkt 14:30 gab es dann noch ein besonderes und nicht ganz alltägliches Schmankerl für unser Team: Der lange erwartete neue Standard für X-Proc 3 wurde live als Draft veröffentlicht.

Ebenfalls bemerkenswert: Das OASIS-Kremium arbeitet an einer Erweiterung des ODF-Standards (Open Document Format), um den Dokumentenaustausch an die heutigen Anforderungen anzupassen. Denn das Grundkonzept hat sich tatsächlich seit der Zeit der Diskette nicht wesentlich verändert und bedarf dringend einer Anpassung an neue Collaborations-Prinzipien.

Wie bereits die letzten Jahre hat uns die XML Prague sehr viel Spaß gemacht und vor allem gezeigt, dass wir uns mit der Entwicklungsplanung von Xeditor auf dem richtigen Weg befinden.

Wer die XML Prague nochmal "fast" live erleben möchte, findet hier alle Vorträge im YouTube-Channel.