Diese Webseite verwendet Cookies! Klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", um alle Arten von Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Einstellungen verwalten" um nähere Details zu erfahren und individuell festzulegen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Ihre getroffenen Einstellungen können Sie jederzeit unter verwalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heise Medien steigert mit Xpublisher die Produktionseffizienz ihrer Titel signifikant

München, 12. Februar 2020 – Im März 2018 begannen Heise Medien und die Xpublisher GmbH mit der Implementierung des intelligenten Redaktionssystems Xpublisher. Nach der aktuell zehnten erfolgreich produzierten Ausgabe von „iX“, entstand nun die siebte Ausgabe der „Technology Review“. Im Februar 2020 gesellte sich nun das Computermagazin „c’t“ zum Xpublisher-Produktionsportfolio.

Mit der Einführung von Xpublisher hat Heise Medien eine medienbasierte und übersichtliche Verwaltung von Artikeln und Assets sowie einen optimierten Produktionsprozess für ihre Zeitschriften geschaffen. Seit Mai 2019 wurden so bereits zehn Ausgaben des IT-Profimagazin „iX“ produziert, sowie aktuell die siebte Ausgabe von „Technology Review“. Ab Februar 2020 wird das Computermagazin „c’t“ in diesen Produktionsprozess integriert. Von der Planung, Erstellung und Bearbeitung über das Layout bis hin zur fertigen Publikation unterstützt Xpublisher die Wertschöpfungskette von Inhalten. Durch die integrierte Seitenplanung, die bidirektionale Anbindung von Adobe InDesign sowie einer Standardisierung der Inhalte via XML, konnten die Produktionsprozesse signifikant vereinfacht und in großen Teilen automatisiert werden.

„Dass Heise Medien seine Produktionseffizienz durch den Einsatz der Redaktionsumgebung Xpublisher in relativ kurzer Zeit so signifikant steigern konnte, lag nicht zuletzt an der medienneutralen Texterstellung mit Xeditor und dem strikt content-orientieren Workflow. Ein ebenso entscheidender Baustein für diese erfolgreiche Implementierung war aber tatsächlich das Engagement der Heise-Mitarbeiter und der Projektverantwortlichen beim Umstrukturierungsprozess. Das war und ist bis heute eine tolle Zusammenarbeit“, freut sich Xpublisher CEO Matthias Kraus.

Heise Medien verlegt mit „c't“ und „iX“ zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin „Technology Review“ sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin „Telepolis“. Der Internet-Auftritt „heise online“ ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten.

„Wir haben im März 2018 die Zusammenarbeit mit Xpublisher gestartet. Für uns war der neue Workflow und die Umstellung unserer Printprodukte auf Xpublisher sowie InDesign eine riesige Herausforderung, die wir aber dank der perfekten Betreuung und des tollen Teamworks mit den Kollegen von Xpublisher hervorragend gemeistert haben. Schon jetzt profitieren wir von den neuen, vereinfachten Prozessen. Aber auch Xpublisher konnte aus unseren Erfahrungen Nutzen ziehen“, sagt Christine Kreye, die als Projektleiterin für die Einführung von Xpublisher verantwortlich war.