Diese Webseite verwendet Cookies! Klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", um alle Arten von Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Einstellungen verwalten" um nähere Details zu erfahren und individuell festzulegen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Ihre getroffenen Einstellungen können Sie jederzeit unter verwalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Xpublisher for Learning Content vereinfacht das crossmediale Publizieren und Individualisieren von Lernmedien und Übungsmaterialien.

Kontakt

Die Herausforderung

Lernen wird immer individueller, Lerninhalte auch. Bei der Produktion von Lernmedien wird es für Verlage zunehmend schwierig, die heterogenen Bedürfnisse auf unterschiedlichen Kanälen effizient und flexibel zu bedienen. Zwar gibt es technische Lösungen, doch diese sind oft komplex und erfordern aufwändige Einführungs-Projekte mit langer Time-to-market.

Übungsmaterial vom Print bis ins Learning Management System in alle Kanäle ausspielen zu können, ist ein einmaliges Feature des Learning Content Moduls von Xpublisher. Der Umgang mit Übungsmaterial ist der Schlüssel für die erfolgreiche crossmediale Produktion im Lernmedien-Bereich.
(Andreas Zapfl, Product Owner)

Die Lösung

Mit Xpublisher für Lernmedien können mit einem auf didaktische Elemente spezialisierten Datenmodell, Lernmedien strukturiert erfasst und nachhaltig bewirtschaftet werden. Lerntexte werden direkt im webbasierten Xeditor als Content-Einheiten in XML erfasst und mit Metadaten versehen. Der MS-Word-ähnliche Editor stellt den gewohnten Werkzeugkasten wie Titel, Tabellen, Listen und Auszeichnungsformate zur Verfügung.  

Verschiedene didaktische Elemente wie Advance Organizer, Beispiele, Vertiefungen oder einfache Fragetypen sind im Schema bereits vordefiniert und können in Ausgabeworkflows intelligent gesteuert werden. Beispielsweise lassen sich alle Zusammenfassung am Ende eines Buches zusammenziehen. 

Angereichert werden die Lerntexte mit Verlinkungen zu Medien-Assets aus der integrierten Medien-Datenbank. Dort sind Bilder, Grafiken, Multimedia-Elemente und sonstige Dokumente mit umfangreichen Metadaten und Lizenzinformationen abgelegt.

Eine weitere wichtige Ergänzung zu den Content-Einheiten sind intelligente Übungsmaterialien: Acht Fragetypen können direkt über einen Editor erstellt und als XML-Einheiten gespeichert werden. Xpublisher for Learning Content nutzt dazu QTI (Question and Testing Interoperability) als XML-Schema, das von diversen Learning Management Systemen nativ unterstützt wird. Intelligente Fragen mit Lösungs- und Feedback-Logik lassen sich so direkt über QTI in E-Learning-Systeme importieren.

Ihre Vorteile

Zentrale Lerninhalte

Integrierte Mediendatenbank

Strukturierte Erfassung

Maximale Wiederverwendbarkeit

Konfigurierbare Standards

SCORM

Das SCORM (Sharable Content Object Reference Model) ist ein Referenzmodell für austauschbare elektronische Lerninhalte der Advanced Distributed Learning Initiative. SCORM umfasst eine (Variablen-)Sammlung von Standards und Spezifikationen aus verschiedenen Quellen, um einfache Austauschbarkeit, einen allgemeinen Zugriff und Wiederverwendbarkeit in verschiedenen Umgebungen von web-basierenden Lerninhalten (E-Learning) zu ermöglichen.

QTI

IMS Question & Test Interoperability ist ein vom IMS Global Learning Consortium definiertes standardisiertes Datenformat, das speziell zur Konzipierung von Online-Materialien entwickelt wurde. Online-Fragen und -Antworten, Quiz, Multiple-Choice-Tests können erstellt und in allen standardisierten Programmen beliebig angewandt und variiert werden. Ein Austausch von Tests und Quizzes zwischen verschiedenen Anwendungen ist also möglich. Das Datenformat ist auch für das Abspeichern von Testergebnissen geeignet.

DITA

Die Darwin Information Typing Architecture (DITA) ist ein Dokumentenformat, ähnlich dem bekannten DocBook. DITA wird von der Firma IBM und der Organisation OASIS als freie Architektur entwickelt und steht als Dokumenttypdefinition (DTD) kostenlos zur Verfügung.